Uni Seminare

Wintersemester 2020/21

Seminar: Journalistisches Schreiben, Zeitplan:

29.10.: Guter Schreibstil 1: Schreibübungen und Texte sowie: Liesem: S. 38-47 (Präsenz)
5.11. Guter Schreibstil 2, Aufgabe: Lesen Sie die Seiten 1-17 in: Kerstin Liesem: Professionelles Schreiben für den Journalismus  Wiesbaden 2015. Dort: Die Praxisübungen 1/2 machen (S. 17-20) Außerdem werden die Anforderungen für die Studienleistungen besprochen inklusive Übung. (Präsenz)
12. 11. Polizeimeldungen verfassen, dazu Liesem (S. 49-64) (Präsenz)
Ab dem 19.11. findet das Seminar im Online-Modus statt!
19. 11.  Einen Kommentar verfassen (Liesem, S. 122-129) und dort: S. 149-154 – “Die Überschrift – der Köder”
26. 11. Kommentar
3.12. Eine Glosse schreiben (Liesem, S. 129-138)

10.12. Glosse

17.12. Eine Buchkritik schreiben (Liesem, S. 138-148)

7.1. Buchkritik

14.1. Ein Porträt schreiben (Liesem, S. 97-105)
21.1. Ein Feature verfassen (S. 88-96)
28. 1. Eine Reportage schreiben (S. 79-87)
4.2.  Reportage und Exkurs Internet (S. 157-169)

11.2 Schopenhauer über Stil

“Die Leiden des jungen Werther” inklusive  Verfilmungen

29.10.: Interpretation: S. 5 bis S. 12 (Z. 17)

5.11. Interpretation: S. 10 bis 30.

12. 11. Interpretation S. 30 (19. Juni) bis S. 41 (6. Juli) -Film: “Goethe!”

19. 11. Interpretation: S. 41 (8. Juli) bis 52 (10. August): Ein Referat: S. 41 (8. Juli) bis 48 (26. Juli).  Die restlichen Teilnehmer interpretieren diese Briefe: 30. Juli bis 10. August (S. 48 bis 52), und zwar in Lectory.

26.11. Vier Referate: 1. Werther-Film von Uwe Janson vorstellen

2. S. 52 (12. August) bis S. 59 

3. Diesen Text rund um “Stoff und Form” vorstellen:

4. Vortrag zu Goethes Biographie

Alle Studierende: S. 59 (15. August) bis S. 63 (18. August) – Außerdem den Text über “Stoff und Form” (s. o.) lesen.

Ab dem 3.12. findet das Seminar im Online-Modus statt!

3.12. Zwei Referate: 

  1. S. 63 (22.8.) bis 71 (10.9.)
  2. Diese Werther-Verfilmung vorstellen:

Alle Studierende: Diese beiden Briefe in Lectory interpretieren: S. 72 f.

10.12. Alle Studierende: Diese Seiten in Lectory interpretieren: S. 74 (24.12.) bis 79 (20.1.)

Ein Referat: S. 79 (8.2.) bis 84 (15.3.)

17.12. Alle Studierende: S. 84 (16.3.) bis S. 90 (11. Juni)

Ein Referat/Kommentierungen: S. 91 (16. Juni) bis S. 96 ( 4.9.)

Ein weiteres Referat: Zu der Verfilmung. “Die Leiden des jungen W.” (Plenzdorf-Verfilmung):

Die Ausführungen dazu bitte in das Menüfeld mit den beiden Sprechblasen einstellen.

7.1 Alle Studierende: S. 96 (5.9.) bis 103 (27.10, abends)

Und: Ein Essay zu dem Thema “Werther auf der Flucht”. (Der Essay wird auf lectory.io im Menüfeld Dialog (zwei Sprechblasen) eingestellt. Außerdem ein ‘Referat’ (die übliche Kommentierung zu einer anderen Textsequenz aus dem “Werther”).

14.1. Alle Studierende:  S. 103 (3.11.) bis S. 107 (22.11.) – Außerdem zwei ‘Referate’ (die übliche Kommentierung zu zwei anderen Textsequenzen aus dem “Werther”).

21. 1. Alle Studierende: Bitte die Seiten 114 bis 117 weiter kommentieren, die wurden am 14.1. von einer Studentin vorgestellt. Und die Seiten 118 bis 121 (bis zum Brief vom 12.12.) diskutieren.

Außerdem wird eine Studentin die Seiten bis 121 bis 126 (Studienleistung) einstellen.

28.1. Alle Studierende: Bitte die Seiten 121 bis 126 weiter kommentieren, die wurden am 21.1. von einer Studentin erbracht. Und diese Seiten kommentieren: S. 127 bis 131.

Außerdem müssen noch zwei Studentinnen an dem Tag ihre Studienleistungen erbringen, die sollten sich zeitnah bei mir melden.

4.2. Alle Studierende: Bitte die Seiten 132 bis 136 weiter kommentieren, die wurden am 28.1. von einer Studentin erbracht. Und die Seiten 137 bis 141 (ersten drei Zeilen) diskutieren. Eine Studentin (Studienleistung): S. 141 bis 146 (Ende erster Absatz).

11.2. Alle Studierende: S. 141 bis 146 (Studienleistung vom 4.2.) kommentieren und S. 147 bis 154.

Wintersemester 2020/21

Die letzten Seminarsitzungen finden am 11. Februar 2021 statt.

Wenn Sie bei mir im Kontext des Wintersemesters (2020/21) eine Hausarbeit schreiben:

Zwingende Richtlinie für Formalia  (Hausarbeiten) ist das zehnseitige Script:

Leitfaden Hausarbeiten Uni_2021_Januar

Jedes Hausarbeitsthema muss mit mir im laufenden Wintersemester 2020/21 abgesprochen werden.

Die Hausarbeit reichen Sie fristgerecht  (14.4.2021)ein, und zwar die ausgedruckte (!) Fassung! Sie werfen die Hausarbeit in mein Postfach (Germanistisches Institut Bonn: Postkästen der Dozenten neben dem ‘Glashaus’): in das Fach, wo der Name “Leis” draufsteht oder per Post ans Germanistische Institut (Adressat Herr Leis usw., also Straße, Straßennummer, Stadt, Postleitzahl).

Liefern Sie zu spät oder überhaupt nicht, wird das als nicht erbrachte Leistung verbucht.

Sollten Sie beim Ausdrucken Ihrer Hausarbeit Computer- oder Druckerprobleme haben, teilen Sie mir das bitte nicht mit. Stattdessen sei ein Besuch im Copy-Laden empfohlen oder der Computer/Drucker von Freunden, Eltern, Einhörnern, Elfen, Oma oder Opa. Kalkulieren Sie solch ein Krisenmanagement in Ihren Zeitplan ein.